loading
  • Slide 1 - Passstrasse

    BUS CH

    Der Verband der privaten Schweizerischen Postautounternehmer
    und Unternehmen im öffentlichen Busverkehr

    Mehr
  • Slide 2 - Lugano

    Aktuelles

    Erfahren Sie, was BUS CH bewegt

    Mehr
  • Slide 3 - Brugg

    Mitgliederbereich

    Support für unsere Mitglieder

    Zum Mitgliederbereich
  • Slide 4 - Flughafen

    Dienstleistungsangebot

    Als Verbandsmitglied können Sie von diversen Dienstleistungen profitieren

    Mehr
  • Slide 5 - Oberalbis

    Mitgliedervorteile

    Werden Sie Mitglied bei BUS CH und profitieren Sie von vielen Vorteilen

    Mehr

BUS CH ist der Verband der privaten schweizerischen Postautounternehmer (PU) und Unternehmen im öffentlichen Busverkehr.

Aktuelles

Was BUS CH bewegt
03. August 2018

PostAuto-Skandal: Erfolgreiches Engagement von BUS CH

Seit Bekanntwerden der unrechtmässigen Verbuchungen bei der PostAuto AG («Postauto-Skandal») hat sich BUS CH intensiv mit der Thematik auseinandergesetz. Nebst einer lückenlosen Aufklärung der Affäre, die vom Bundesamt für Polizei (Fedpol) durchgeführt wird, geht es vor allem darum, den guten Ruf der privaten Postauto-Unternehmer PU zu schützen; sie sind in keinster Weise in die Betrügereien involviert!

Mehr
04. April 2018

PostAuto-Manipulationsskandal: Aktueller Stand

Die Aufmerksamkeit rund um die Buchhaltungsmanipulationen bei PostAuto genoss in den vergangenen Wochen grösste politische und mediale Aufmerksamkeit. Insgesamt wurden dazu weit über 20 Vorstösse im Bundesparlament eingereicht. Der Nationalrat befasste sich am 14. März 2018 in einer Sonderdebatte mit der Thematik. Darin wurden auch grundlegende Fragen zum Service Public in der Schweiz gestellt.

Mehr
27. März 2018

GV BUS CH Sektion Mittelland: PostAuto im Auge des Hurrikans

Der PostAuto-Skandal war – nicht überraschend – das zentrale Thema der Generalversammlung (GV) der grössten BUS CH-Regionalsektion. Sektionspräsident Dominik Steiner und Nationalrat sowie Verbandsvorsitzender Walter Wobmann zeigten die Position von BUS CH in der Affäre auf. Die beiden sind sich einig: Die Zusammenarbeit mit PostAuto muss weiter gehen, aber auf einer kompletterneuerten Grundlage.

Mehr